2.800
5.00 / 5.00
Bewertungsgrundlage dieses Anbieters sind 2 Verkaufs- und 1 Bewertungsplattformen
Fragen zur Planung & Produkte?

FAQs & Downloads / Kontakt

Dauerdruckleitung

High Density Polyethylen- (HDPE-) Rohrleitungen sind dauerhaft, leicht zu installieren und haben ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Sie sind die richtige Wahl für die Verwendung als besonders druckfeste Hauptleitung in einer Unterflurbewässerungsanlage.

Vor dem ersten Magnetventil Ihrer Bewässerungsanlage - also im Bereich dauerhaften Drucks- sollte die Druckfestigkeit der Versorgungsleitung mindestens PN10 betragen (entspricht einer Druckfestigkeit von 10 bar bei 20°C). Hier werden stets unsere Klemmverbinder eingesetzt, die für dauerhaft anliegenden Druck bis 16 bar ausgelegt sind. Zur Verwendung kommen in aller Regel Rohre mit einem Außendurchmesser von 25 mm (3/4" PE-Rohr) und 32 mm (1" PE-Rohr).

Wichtige Parameter beim Kauf

Achten Sie beim Kauf neben der benötigten Länge des Rohrmaterials auf die folgenden Parameter

  • Durchmesser (25 mm oder 32 mm)
  • Druckfestigkeit (PN10 bis PN16)
  • UV-Beständigkeit (nur schwarzes PE-Rohr für überirdischen Einbau verwenden)

Welche Leitung für welche Wassermenge?

In der Regel reicht für Ihre Gartenbewässerung eine 25 mm (3/4") PE-Rohrleitung aus, um den Druckverlust ausreichend gering zu halten. Leistet Ihre Wasserversorgung jedoch deutlich mehr als 1,8 m³/h, und wird diese Durchflussrate von einem Beregnungskreis benötigt, oder sind die Leitungswege der einzelnen Bewässerungskreise deutlich über 50 m lang, dann sollten Sie die Verwendung von 32 mm (1") PE-Rohren in Erwägung ziehen. Mit 32 mm PE-Rohr können Bewässerungsanlagen bis zu einer Wassermenge von 3 Kubikmetern pro Stunde dimensioniert werden.  So kann auch bei größeren Durchflussraten der Druckabfall in der Leitung gering gehalten werden.

Das Tool von www.druckverlust.de erlaubt Ihnen, die Druckverluste zu berechnen.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5