Fertigation - Düngeeinspeisung in die Bewässerung

Düngeeinspeisung - Flüssigdünger für die Bewässerung

Pflanzen brauchen neben der reinen Versorgung mit Wasser auch Nährstoffe für eine optimale Entwicklung. Wenn die Düngung mit einer Bewässerungsanlage kombiniert wird, kann diese Nährstoffversorgung automatisch über die Bewässerung erfolgen.

Die Pflanzen erhalten in einer geringen Dosierung immer die richtige Düngung. Somit sind ein prächtiges Wachstum, schöne Blüten und eine reiche Ernte sicher.

Rasendünger - Bewässerung
Rasendünger - Bewässerung

Düngeeinspeisung für die Gartenbewässerung:...

Düngereinspeisung aus dem Düngetank: Anwendung im Garten und Gartenbau

Die wichtigsten Nährstoffe für Pflanzen sind Stickstoff, Phosphor und Kalium. Diese werden auch als NPK-Dünger bezeichnet. Stickstoff ist für das Wachstum der Blätter verantwortlich, Phosphor für die Entwicklung von Wurzeln und Blüten und Kalium für die Bildung von Früchten. Wenn Sie Ihre Pflanzen rundum versorgen wollen, sollten Sie daher einen Dünger verwenden, der alle drei Nährstoffe in ausgewogener Form enthält. Das gilt besonders für junge Pflanzen, die sich noch in der Wachstumsphase befinden. Ältere Pflanzen können mit weniger Stickstoff auskommen, weil sie nicht mehr so aktiv wachsen. In diesem Fall empfiehlt sich ein Dünger mit einem höheren Anteil an Phosphor und Kalium.

Einspeisung von Flüssigdünger - Anforderungen an die Düngerdosierung

Bei der Verwendung von automatischen Bewässerungssystemen ist es am besten, spezielle Dünger zu verwenden die sich schnell in Wasser auflösen. Dabei sollten die Lösungen keine Feststoffe enthalten, die in Filter oder sonstigen Bauteilen der Bewässerungsanlage hängen bleiben können. Bei der Venturi-Düngereinspeisung erfolgt die Dosierung über den Druckunterschied in dem System. Im Weinbau und in der Landwirtschaft kann aufgrund der sehr hohen Wassermengen mit einem Bypass bei der Düngereinspeisung gearbeitet werden. Durch die Funktionsweise der Venturi-Düse ist die Dosierung abhängig von der geförderten Wassermenge. Eine Weiterentwicklung und deutliche genauere Dünung ist mit dem Proportionaldosierer möglich. Hier wird die Stammlösung über eine Pumpe in das Wasser für die Bewässerung eindosiert. Mit dieser Technik erfolgt die Düngereinspeisung proportional zum Wasser-Fluss und damit unabhängig von den verwendeten Wassermengen. Damit zeigen sich Vorteile beim Einsatz mit schwankender Wasserversorgung im Garten, im Weinbau aber auch in der Landwirtschaft.

Informationen und Artikel rund um die Düngung per Bewässerungsanlage

Mit diesem Produkt kann die Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen einfach und sicher erfolgen. Somit erhalten Anwender die optimalen Angebote zur Anwendung von flüssigen Düngern in der Bewässerung.